Jetzt bis 3. März 2024 bewerben! Bei Fragen wendet euch gerne an uns.

Mit unserem Mentoringprogramm „Zukunftsmusik“ wollen wir weibliche, agender, nicht binäre, inter- oder transsexuelle Musikerinnen* in der Musikökonomie mit Wohnsitz in Stuttgart und Region unterstützen, die kurz vor der Professionalität stehen und Musik zu ihrem Hauptberuf machen. Kurz gesagt: Dieses Mentoringprogramm richtet sich ausschließlich an FINTA* oder auch FLINTA+ Personen. Damit bezeichnen, inkludieren und nennen wir Personen, die aufgrund ihrer geschlechtlichen Identität u.a. in der Musikbranche benachteiligt sind.

Wir funktioniert „Zukunftsmusik“?

„Zukunftsmusik“ umfasst einen Zeitraum von sechs Monaten und besteht aus persönlichen Treffen von Mentorin* und Mentee* sowie Gruppentreffen mit Impulsen von Expert*innen und der Teilnahme an Musikkonferenzen wie dem Reeperbahn Festival oder der About Pop – Festival & Convention. Für das Programm werden nach Ende der Bewerbungsphase drei Mentees ausgewählt und mit den passenden Mentor*innen „gematcht“.

Interessierte bewerben sich bis zum 3. März 2024, 23.59 Uhr per Mail an Sarah Stapp. In der Mail enthalten sein müssen ein kleines Motivationsschreiben, warum ihr euch für das Programm eignet (max. 1.000 Zeichen); Name, Anschrift und Kontakt (Bewerbungen sind nur aus Stuttgart und der Region möglich); Beruf und / oder berufliches Ziel; Eure favorisierte Mentorin; Webseite / Social-Media-Kanäle und Arbeitsproben.

Die Mentorinnen* 2024

2024 freuen wir uns auf Sally Grayson, Fola Dada und Verena Bößmann als Mentorinnen:

Fola Dada: Fola ist Sängerin, Dozentin für Gesang, Leiterin ihrer Gesangschule Stimmwerk, Komponistin, Texterin und Stepp-Tänzerin.
Sally Grayson: Sally ist Musikerin und Künstler*in mit internationalen Wurzeln und einem breiten Erfahrungsschatz.
Verena Bößmann: Verena ist Mitinhaberin von Dunstan Music / Dunstan Media House. In 2011 gründete sie das Unternehmen zusammen mit Nicolaj Gruzdov noch während ihres Studiums im Fachbereich Musikmanagement.

Was uns zu diesem Mentoringprogramm motiviert?

In kaum einer Branche ist es schwieriger Fuß zu fassen als in der Musikbranche. Neben der Kunst des Musikmachens und den klassischen Aufgaben des Komponierens, Songwritings sowie Produzierens benötigt man Kenntnisse in den Bereichen Booking und Promotion, Organisation und Tour-Planung, Vermarktung, PR und Social Media sowie Veranstaltungstechnik. Außerdem ist Netzwerkarbeit in den genannten Bereichen vonnöten, um die eigene Musik zu etablieren.

Mit dem Mentoringprogramm Zukunftsmusik einen leichten aber vor allem einen anderen, neuen und auf euch individuell zugeschnittenen Zugang zu Netzwerken und professionellem Know-how schaffen. Durch gezieltes Matching mit Mentorinnen wollen wir Musikschaffende, die am Anfang ihrer Karriere stehen, mit erfahrenen Persönlichkeiten zusammenzubringen, die durch langjährige Berufserfahrung in der Musikwirtschaft, ein hohes Maß an Branchenexpertise und ein stabiles Netzwerk aufweisen können.


Rückblick: Bisherige Mentees und Veranstaltungen
Skip to content