Das Pop-Büro Region Stuttgart und der Stuttgarter Filmwinter – Festival for Expanded Media laden euch und eure Videos zur Bewerbung für den landesweiten Musikvideowettbewerb „BUGGLES AWARD – Landesmusikvideopreis“ ein!

Der BUGGLES Award

Das Pop-Büro Region Stuttgart und der Stuttgarter Filmwinter – Festival for Expanded Media vergeben nun bereits zum vierten Mal den landesweiten Musikvideowettbewerb für innovative, experimentierfreudige und unkonventionelle Arbeiten.

Eingereicht werden dürfen Musikvideos aus Baden-Württemberg ab dem Produktionsjahr 2022 bis zum 3. Oktober 2023.

Eine Kommission mit Vertreter*innen des Pop-Büro Region Stuttgart und dem Stuttgarter Filmwinter wählt die Wettbewerbsbeiträge aus. Der in Höhe von 1000 Euro dotierte „Buggles Award – Landesmusikvideopreis“ wird an Regisseur*innen von einer unabhängigen Jury in Rahmen des Festivals vergeben.

Zudem wird ein mit 500 Euro dotierter Online-Publikumspreis verliehen.

Die ausgezeichneten Einreichungen werden schließlich im Rahmen des 37. Stuttgarter Filmwinter gezeigt.

Die Gewinner*innen 2023

Die Jury vergab den 1. Preis in Höhe von 1.000 Euro an „O Ewigkeit“ von Martina Wegener (Musik: Lilith Becker & Nero Feuerherdt). Lobende Erwähnungen gingen an Raffael Kormann & Fabian Krauss für „Big City Cat“ (Musik: Jamhed) sowie an Duc-Thi Bui für „Gravity“ (Musik: Laima Adelaide).

Der Publikumspreis ging an Kim Hoss für ihr Video zu „The Beauty & the Pain“ (Musik: Kids of Adelaide).

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Die Gewinner 2022

Die Jury vergab den 1. Preis in Höhe von 1.000 Euro an „Heute nicht raus“ von Marius Schwingel und zeichnete auch „Flimmern“ von Florian Siegert mit einer lobenden Erwähnung aus.

Der Großteil aller Stimmen gingen bei der Abstimmung zum Publikumspreis, der mit 500 Euro dotiert ist, auf „Wild“ von Dreifarbenpanda.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Gewinner*innen 2021

Die Jury vergab den 1. Preis in Höhe von 1.000 Euro an „Der Stuhlkreis“ von Ged Haney, Robert Steng und André Mohl und zeichnete zwei weitere Werke mit lobenden Erwähnungen in Höhe von 300 Euro aus: „Laharland“ von Katharina Wibmer, und „Hinter unbewohnten Häusern“ von Duc-Thi Bui.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über 6.000 Herzen wurden bei der Abstimmung zum Publikumspreis in Höhe von 500 Euro vergeben, das Werk „Aufeinanderliegen“ von Timo Hauer und Nicole Kiefner gewinnt mit den meisten Stimmen.

Die Jury bestand aus Yannik Gölz (Redakteur, u.a. bei laut.de), Dr. Ulrike Groos (Direktorin Kunstmuseum Stuttgart) und Jessica Manstetten (Auswahl & Koordination MuVi Programme Kurzfilmtage Oberhausen).

Eingereicht werden durften Musikvideos aus Baden-Württemberg – ab dem Produktionsjahr 2019 bis zum 1. November 2020. Gesucht werden innovative, experimentierfreudige und unkonventionelle Arbeiten. Die Videos dürfen bereits veröffentlicht sein.

Eingereicht werden kann eine unbegrenzte Anzahl an Videos solange sie den Teilnahmebedingungen entsprechen. Preise gibt es höchstens zwei zu gewinnen. Mehr dazu nachfolgend.

Eine Kommission mit Vertreter:innen des Pop-Büro Region Stuttgart und des Stuttgarter Filmwinters wählt die Wettbewerbsbeiträge aus. Der in Höhe von 1.000 Euro dotierte „Buggles Award – Landesmusikvideopreis“ wird an Regisseur:innen von einer unabhängigen Jury in Rahmen des Festivals vergeben.

Skip to content