Online (Zoom)

28.09.21

18:00 - 21:00 UHR

In unserer neuen vierteiligen Reihe könnt ihr von Profis alles Wesentliche rund um fachliche und rechtliche Grundlagen in der Musikbranche lernen. Falls ihr den Termin in diesem Jahr nicht wahrnehmen könnt: Wir planen bereits einen weiteren Block im Frühjahr 2022.

Die Workshops sind nur als Reihe buchbar und hängen inhaltlich zusammen.

Hier geht es zur Buchung via Eventbrite.

Wir wollen unsere Weiterbildungsangebote so barrierefrei wie möglich gestalten. Euer Feedback und eure Wünsche sind uns wichtig. Bei Fragen und Anmerkungen könnt ihr euch gerne melden. Mail: pop-info@region-stuttgart.de / Telefon: 0711-489097-0

Die Musikbranche ist komplex und oft fehlt es an richtigen Kontakten, um selbst die einfachsten Probleme zu lösen. Da wir im Pop-Büro immer wieder Anfragen zu Beratungen rund um GEMA, Verlagswesen, Urheberrecht und ähnliche Themen von euch bekommen, haben wir beschlossen, einen vierteiligen Grundlagenkurs mit Profi aus der Branche anzubieten. Jeder der vier Termine steht unter einem eigenen Fokus. Inhaltlich bauen die Seminare zwar nicht direkt aufeinander auf, wir empfehlen aber unbedingt, einmal alle mitzunehmen, um für zukünftige Fragen gewappnet zu sein.

Branchenbasics I: Musikbusiness Insights mit Pierre Seidel
Dienstag, 28. September 2021, 18-21 Uhr

Was passiert zwischen Kulturschaffenden und Kreativen? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Musikunterricht, Musikinstrumenten, Musikaufnahmen, Musikverlagen und Musikveranstaltungen? Welche Rolle spielen dabei die sogenannten Verwertungsgesellschaften? Wieso gibt es überhaupt so viel unterschiedliche Musik und verschiedene Stilrichtungen und wie hängen diese mit der technischen Entwicklung und den rechtlichen Rahmenbedingungen zusammen? In diesem Pop-Seminar sollen die Grundlagen der Musikwirtschaft erklärt und (insbesondere für Einsteiger), die Zusammenhänge geklärt werden.
Pierre Seidel konzipiert, organisiert und verwirklicht Projekte zur Förderung und Weiterbildung von Künstler:innen und Musikunternehmen beim Pop-Büro Region Stuttgart seit 2008. Darüber hinaus ist er langjähriger Co. Juror (u.a. LEA Award), engagiert sich in Beiräten (u.a. Stuttgarter Medienkongress, Media-Tasting) und ist ein gern gesehener Dozent an Schulen und Hochschulen wenn es um die Themen Musik- und Medienwirtschaft geht (u.a. Hochschule der Medien, Freie Hochschule Stuttgart).

Branchenbasics II: Unternehmensformen und Urheberrecht(sreform) mit Stefanie Brum
Dienstag, 5. Oktober 2021 18-21 Uhr

Das Internet bietet für Musiker:innen eine unendliche Fülle an Möglichkeiten. Information, Bilder oder Musik sind allgegenwärtig zu finden. Allerdings müssen bereits bei der Namenswahl der Band oder der Gestaltung von Webseiten und Werbematerial einige Dinge beachtet werden. Welche rechtlichen Schutzmöglichkeiten von Marken, Namen und Titeln gibt es für Deine Band? Welche unternehmerische Rechtsform bietet sich für uns an? Was ist das Recht am eigenen Bild und was hat es mit der Urheberrechtsreform auf sich? Diese Fragen sollen in diesem Pop-Seminar geklärt werden.
Stefanie Brum ist seit 2003 Anwältin, davon seit 2009 Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht. Sie vertritt die Rechte der Künstler im Streitfall. Sie kennt sich aber auch mit der GEMA und der Künstlersozialkasse aus. Sie kümmert sich um die angemessene Vergütung der Nutzung von kreativen Leistungen. Sie gestaltet und verhandelt Verträge oder erstellt AGBs. Neben Musikern arbeitet Stefanie Brum auch mit Autoren und Filmemachern und bietet mit ihrer Kanzlei RIGHT alltägliche Rundum-Betreuung bei allen relevanten Rechtsthemen im Bereich der Kreativwirtschaft.

Branchenbasics III: Künstlersozialkasse (KSK) mit Fred Janssen
Dienstag, 12. Oktober 2021, ACHTUNG Beginn bereits um 15:00 Uhr

Wie funktioniert die Künstlersozialkasse überhaupt und was sind die gesetzlichen Zugangsvoraussetzungen? Ab wann lohnt sich eine Mitgliedschaft und welche Kriterien muss ich erfüllen um in die Künstlersozialkasse aufgenommen zu werden? Wie geht es weiter, wenn ich erst einmal Versicherungsnehmer bin? Diese und viele weitere Fragen werden in diesem Pop-Seminar geklärt.
Fred Jannsen ist Mitarbeiter der Künstlersozialkasse – Abteilung Grundsatz u. Wissensmanagement/Auskunft u. Beratung und Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem ist er Referent für Präsenz und Online-Veranstaltungen zum Thema Künstlersozialversicherung/Künstlersozialabgabe.

Branchenbasics IV: GEMA mit Stefanie Willert
Dienstag, 19. Oktober 2021, 18-21 Uhr
Digitale Musikfolgen und das neue Online-Portal der GEMA sollen das Einreichen der urheberrechtlich geschützten Werke und die Kontrolle für die Künstler*innen, Verlage und Veranstalter*innen erleichtern. Wie funktioniert die GEMA überhaupt, welche aktuelle Corona-Hilfen bietet sie Dir als Künstler*in und wieso hat sie ein so verschobenes Image in der Öffentlichkeit? Diese und viele weitere Fragen werden klärt Stefanie Willert von GEMA gemeinsam mit euch in diesem Online-Seminar.
Stefanie Willert ist Koordinatorin für das Aufführungsrecht im Bereich Service der Direktion Verteilung Aufführungs- und Senderechte der GEMA. Sie hat 2006 ihre Ausbildung in der GEMA absolviert, war danach zunächst im Bereich Abrechnung E-Musik tätig und seit 2013 in der Abteilung Aufführungs- und Senderechte Service für die Klärung von Mitgliederanliegen und Kanalisierung interner Fragen des Aufführungsrechts verantwortlich. Sie unterstützt als Fachexpertin zahlreiche Projekte und begleitet deren Realisierung. An Optimierungsmaßnahmen zur Stärkung der Mitgliederbindung ist Frau Willert maßgeblich beteiligt.

Ort Online (Zoom)

Datum 28.09.21

Beginn 18:00 Uhr

Eintritt -

Ort Online (Zoom)

Datum 05.10.21

Beginn 18:00 Uhr

Eintritt -

Ort Online (Zoom)

Datum 12.10.21

Beginn 18:00 Uhr

Eintritt -

Ort Online (Zoom)

Datum 19.10.21

Eintritt -

Unterstützung während der Corona-Pandemie

Ein breites Angebot an Unterstützungen für verschiedene Branchen finden Sie hier

Informationen und Unterstützung unter: coronahilfe@region-stuttgart.de oder 0711/22835-0